Gault&Millau Genussguide Südtirol

Blattentwicklung, Editorial Design, Art Direction

Mit dem Gault&Millau Genussguide Südtirol 2021/2022 startet der Burda Verlag ein neues Format der Gault&Millau-Guides.

Erstmals wird die Welt des Genusses in den vier Kategorien Wein, Gastronomie, Hotels und Shopping vereint. Reportagen mit großformatigen Bildern geben Einblick in die unterschiedlichen Regionen Südtirols und vermitteln passendes Hintergrundwissen.

Die dominierende Farbe ist das Corporate Design-Rot von Gault&Millau und findet sich bereits auf dem Cover wieder, welches mit einer Illustration des Schlern versehen ist.

Das Design ist strukturiert und schlicht gehalten, um nicht vom Inhalt abzulenken. Die Betriebsseiten sind in einem strikten Raster aufgebaut, um die große Menge an Inhalten klar zu vermitteln. Die Reportagen erlauben Abwechslung und Freiheiten und schlagen auf einer weiteren Ebene einen Bogen zum neuen Gault&Millau Magazin. Durch die Verwendung der gleichen Schriften schaffen wir eine zusätzliche Annäherung an das Magazin. So funktioniert der Gault&Millau Genussguide Südtirol als Verbindungselement zwischen den bereits erschienenen Weinguides und dem Magazin. Für die Erstellung des Genussguides Südtirol haben ExpertInnen 96 Weingüter, 133 Restaurants, 103 Hotels, sowie 174 weitere Orte getestet und bewertet. So erhalten nicht nur Winzer und Gastronomen, sondern auch Hotelbetriebe und Lebensmittel-Produzenten, Almen, Bäcker und weitere Geheimtipps ihre längst verdiente Bühne.

CREDITS

Creative Direction: Albert Handler
Art Direction: Vanessa Buchschacher
Graphic Design: Harry Weber

CREDITS

Creative Direction: Albert Handler
Art Direction: Vanessa Buchschacher
Graphic Design: Harry Weber