Ordinary House

Pop-up Store II

Auch für die zweite Auflage des ‚Ordinary House‘ Pop-up-Stores zeichnete sich brand unit für das gesamte Projekt verantwortlich und hat die bereits eingeschlagenen, neuen Wege des Experience Designs wiederum auf höchstem Niveau umgesetzt und ausgebaut.

Diesmal plante die Architektin Claudia Cavallar die Einrichtung und griff dabei auf Ready Mades zurück. Die von Interio-Eigentümerin Janet Kath und der Direktorin der Vienna Design Week Lilli Hollein entwickelte, in Österreich entworfene und von heimischen Produzenten hergestellte Möbelkollektion ‚Interioe‘ bildete dabei die Grundlage für das Shopdesign für das Ordinary House II.

Geführt wird der Shop vom österreichischen Designer Arnold Haas, der seit 10 Jahren erfolgreich sein Label WUBET betreibt.

Das von Haas ausgewählte Sortiment vereint die herausragendsten Vertreter der heimischen Modeszene mit den interessantesten Positionen aus Schmuck-, Produkt- und Möbeldesign und bietet so ein Best-of der österreichischen Kreativwirtschaft.

CREDITS

Creative Direction: Ulrike Tschabitzer-Handler
Art Direction, Graphic Design: Albert Handler, Alexander Nussbaumer

CREDITS

Creative Direction: Ulrike Tschabitzer-Handler
Art Direction, Graphic Design: Albert Handler, Alexander Nussbaumer